M7 Prüfvermerke

Datum: 11-08-2020 von 16:00 - 18:15 Uhr

Preis: 79.17 €

Werkzeuge und Methoden für die Organisationsarbeit
für ArchitektInnen, GeneralplanerInnen, FachplanerInnen, Bauaufsichten, ProjektsteuerInnen

  • Qualitätssicherung für alle ProjektteilnehmerInnen, intern für das eigene Gewerk und extern gemäß Prüfaufträgen aus den Verträgen
  • Stellungnahmen der Betroffenen zeigen die Bereitschaft die Prüfergebnisse zu verarbeiten oder die Gegenargumentation, die dann zur Entscheidung gebracht werden kann
  • Skripten vorab, zum Markieren der für Sie wichtigen Ansätze

Webinar am 11-08-2020 von 16:00 - 18:15 Uhr, Teilnahmegebühr € 95 inkl. 20% MWSt.
Ihr Vorteil, erste Einführung, der schnelle Blick ins Thema, keine Anreise.

Wenn Sie am Gesamtpaket teilnehmen, erhalten Sie ein Zertifikat des Instituts für Bauwirtschaft und Baubetrieb der TU Graz.
Wenn Sie ein Webinar davon versäumen, stellen wir ein Video dieser Veranstaltung zum Nachhören zur Verfügung.

Prüfvermerke (PV) - für die interaktive Projektarbeit

Prüfvermerke sind periodische und fallbezogene Soll/Ist-Vergleiche, mit denen die Projektarbeit verbessert und/oder vorangetrieben wird. Im Rollenbild der ArchitektInnen und GeneralplanerInnen, der Projektsteuerung und der Begleitenden Kontrollen sind viele Prüfungsvorgänge zur Projektarbeit vorgesehen.

Auch die Planfreigaben oder Rechnungsfreigaben über mehrere Instanzen sind Dokumente, bei denen die bürogrenzenverbindende Zusammenarbeit in einem Datenmodell inhaltlich Vorteile und Rationalisierungspotenziale bewirken kann, indem stufenweise die Stellungnahmen der Prozessbeteiligten abgearbeitet werden.

Prüfvermerke sind ein Qualitätssicherungswerkzeug in der Projektarbeit, befassen sich je nach Blickwinkel mit Planungen, Berechnungen, Beschreibungen oder mit Aspekten ausführender Gewerke, je nach Rolle des/r Autors/Autorin im Projekt mit Freigaben zu Vorentwurf oder Entwurf, mit der Prüfung einzelner Themen oder Pläne oder mit der Prüfung des Fliesenspiegels in einem Raum des neuen Objekts.

Prüfvermerke sind ein Arbeits-, Steuerungs- und Dokumentationswerkzeug konsequenter Projektarbeit, bindet die Projektbeteiligten zu Stellungnahmen im Diskurs der Argumente ein. Die Prozessschritte definieren die Reihenfolgen, der/die Nachfolgende sieht die Stellungnahmen davor und findet so in Sachverhalten, wie beim physischen Transport dicker Akten, rascher von einer Bearbeitung zur nächsten. Klare Strukturen der Zuordnung von PVs verbessern die Entscheidungsfindung in unscharfen Situationen.

PVs können von mehreren Projektbeteiligten in die gemeinsame Datenbank eingetragen, jedenfalls aber bürogrenzen-übergreifend abgearbeitet werden. Die Bearbeitung ist immer zugleich auch schon die Dokumentation und die Erinnerung den nächsten Schritt einzuleiten oder Berichte über mehrere PVs zusammenzufassen.

Die Fokussierung auf einen Arbeitskreis, die Abgrenzung von den tasks der täglichen Projektarbeit führt idR. meist zu konzentrierter Behandlung der zu verbessernden Bearbeitung, aber auch zu besserer Übersicht über die Optimierungen des Projekts / der Projektarbeit.

Die (Um)Gliederung nach AutorInnen, betroffenen Gewerken, nach Erledigungsgrad oder Raumbuch erleichtert die Zusammenschau, das Abarbeiten ev. Einwände.

Im BerichtsMgt können mehrere Prüfvermerke zusammengefasst, die TeilnehmerInnen, deren Rechte und die Verteilung festgelegt werden. Jeder Bericht wird protokolliert, die im Arbeitskreis Beteiligten und die Betroffenen werden per Benachrichtigung von den Fortschreibungen verständigt.

Ziel: mit strukturierten Prüfvermerken die Qualitätsziele sicherstellen.

Ablauf der Webinare

Nach erfolgreich abgeschlossener Anmeldung erhalten Sie die Bestellbestätigung Ihres Webinares.

Spätestens am Tag vor dem Webinartermin erhalten Sie in weiterer Folge eine Einladung zum Webinar an die von Ihnen beim Kauf eingetragene Email-Adresse.

Abgehalten wird das Webinar über Teams.

 

Vorbereitende Maßnahmen (kurz vor dem Webinar)

  • Bitte schalten Sie Ihr Mikrofon und Video aus.

Während des Webinars

  • Alle Fragen die während des Webinars entstehen, werden von einem zweiten Referenten gesammelt und nach Möglichkeit am Ende des Webinars oder im Anschluss per Sammelmail versandt.

Die Anmeldefrist endet 24 Stunden vor Beginn des Webinars.

© 2019 PMTools • 1070 Wien, Schottenfeldgasse 49/1 • office@pmtools.eu • +43 1 52150